Papier oder Digital?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Papier oder Digital?

      Nachdem ich durch den US-Thread in Punkto JLA 1 angefixt wurde, habe ich mir das Teil eben auf dem I-Pad angeschaut und bin ziemlich begeistert.
      Mich würde interessieren, ob digitale Comics für Euch eine echte Alternative darstellen.Wenn aktuell noch nicht, könntet ihr Euch vorstellen umzusteigen, wenn es irgendwann einmal digitale DC-Comics auf deutsch gibt?
    • Also ich habe mir die Justice League Nummer 1 auch zugelegt und bin ebenso begeistert, zumindest von der Präsentationsform (über die Story schweig ich mich hier mal aus). Allerdings ist es wirklich ein komplett anderes Gefühl, so Comics zu lesen. Das Umblättern, das dünne US-Papier - irgendwie hat das schon gefehlt.

      Gegen eine schöne gedruckte Sammlung zuhause kann so ein digitales Heft nichts ausrichten.
    • Für mich sind digitale Comics die Möglichkeit, Sachen anzulesen, die ich mir ned als Printausgabe zulegen will, weil die meist teurer ist.
      Davon abgesehen habe ich "meine" Comics lieber im Regal stehen.

      Aber ich sehe in den digitalen Comics eine große Möglichkeit, die Wald und Wiesen Leser zu gewinnen, die jetzt vielleicht keine Lust haben, ein ganzes Expedidregal zu füllen. Sondern einfach so gern mal zwischendurch beim Zug fahren oä einen Comic lesen würden.
    • Es wird dir wohl jeder sagen das ihm das Papier und der "Flavour" fehlt ;) Geht mir genauso. Da ich aber ein Galaxy Tab hab und sich das anbietet, hab ich mir englische Ausgaben zugelegt die ich darauf lese. Werde das aber auch so machen und nur digital lesen was ich mir nicht unbedingt als Heftform kaufen mag ;)
    • Ich kann es mir schon vorstellen, Comics auf digitalen und transportalen Plattformen zu lesen. Das Comicheft hat natürlich was gemütliches aber ich denke über kurz oder lang ist die Digitalisierung die Zunkunft.
      Momentan habe ich noch kein solches Gerät, von daher fällt diese Option für mich noch weg. Ich denke es ist nicht aufzuhalten. So können die Comics auch günstiger werden (wobei sie ja in DCs Falle momentan gleich viel kosten). Die Comics günstiger anzubieten wird den Absätzen auch nicht schaden. Außerdem ist die digitale Veröffentlichung natürlich umweltfreundlicher.
    • Mit ein wenig Feinjustierung gehört dem digitalen Comic sicher irgendwann die Zukunft.
      Wie viele andere schließe ich mich aber noch der Mehrheit an: im Moment bevorzuge ich die gedruckte Form. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dies recht bald einer Mischform weicht.
      In den Staaten wird es ja schon vorgemacht. Da kann man für einen kleinen Aufpreis sowohl das digitale, als auch das Heft in gedruckter Form bekommen.
      Sollte sich das auch bei uns durchsetzen und sollte der Preisunterschied nicht all zu groß sein (gegenüber den Amis) dann mache ich bei dem Modell ganz sicher mit.
    • @C.K.
      Da du ja einen Account bei DC/MARVEL hast, kannst du dann warscheinlich auch auf deine früher erworbenen Ausgaben zurückgreifen.

      Digitalisierung bietet neue Chancen, aber auch Risiken, wie zum Beispiel vermehrte Raubkopien. Ich liebe zwar mein IPAD und bin, musikalisch gesehen, schon von Tonträger auf MP3 umgestiegen, aber nee: Mein gutes altes Comicheft/ Buch möcht ich mir doch noch erhalten.
    • Also ich finde digitale Comics mittlerweile mehr als okay! :ok: auch wenn ich nur nochmal betonen kann dass ich gerne statt "nur" einem iPhone 4 auch gerne nen iPad hätte! :D aber grad bei Comocs die ih kor in erster Linie nicht ins Regal stellen, sie aber trotzdem gerne lesen möchte ist das doch top Deluxe! :D so habe ich jetzt zB grad Mittagspause und kann nochmal nebenbei JLA # 1 lesen ...
    • Erst dann wenn ich mir doch ein HC kaufe :D

      Ansonsten überwiegen aktuell für mich noch die positiven Apsekte: ich spare Platz, habe das "Heft" aktuell wie nie lesebereit und die Panel by Panel-Art des lesens (bei der man sich bspw auch bei ner Spashpage nicht "spoilert" kommt auch gut! :ok:

      Was den Preis angeht: sicher würde ich es begrüßen wenn nen Digi-Comic nur 2$ statt 2,99$ kosten würde ... aber so ist es nun mal nicht!
    • Da kommen pro Monat bestimmt zwischen 30-40 Euro zusammen. Ich kaufe sehr viel Kram den ich einfach einmal lese und dann wieder bei meinem Händler in Zahlung gebe oder auch mal so verkaufe. Und jetzt komm mir nicht mit irgendwlechen Bonzengelaber das man auf 30-40 Euro doch spucken kann. :P
    • In Adelskreisen sind 40 Euro oftmals Gegenstand von Späßchen. Brühmt-berüchtigt ist in der High Society der witzige Spruch "Für 40 Euro kriegt man nicht mal was anständig kopiert, ha!"

      :komisch:

      Wie man in gehobenen Kreisen sagt: Echt der Knaller :D :popcorn: