100% Marvel #56: Wolverine: Waffe X - Die Zukunft stirbt heute (Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 100% Marvel #56: Wolverine: Waffe X - Die Zukunft stirbt heute (Spoiler!)



      TÖDLICHE ZUKUNFT!

      Die Zukunft wird von Roxxon beherrscht. Nun schickt der Konzerngigant ein paar seiner Deathlok-Cyborgs in die Gegenwart, um seine zukünftigen Feinde bereits in der Vergangenheit zu bekämpfen. Ganz oben auf der Liste der tödlichen Deathloks steht Captain America und wie es aussieht, kann nur Logan den patriotischsten aller Helden retten. Doch kann er auch die Zukunft ändern?

      Ein SF-Action-Kracher von Jason Aaron und Ron Garney!

      "Ein weiterer großartiger Storybogen des Teams, das Wolverine qualitativ zurück an die Spitze gebracht hat." -- ign.com

      Seiten: 148
      Format: SC mit Faltcover
      Original-Storys: Wolverine Weapon X 11-16
      Autor: J. Aaron, R. Garney
      Preis: 16,95 €


      Das Kreativteam Jason Aaron und Ron Garney liefern hier weiter eine sehr unterhaltsame, kurzweilige Storyline im Rahmen der Wolverine: Weapon X - Serie. Dabei knüpft Aaron auch an kürzlich geschehene Ereignisse aus dem Marvel-Universum an, wie bereits am Anfang des Bandes: die Rückkehr von Steve Rogers. Dieser geht mit Logan auf eine Kneipentour. Von einer Kneipe zur nächsten werden sie dabei von Kurt Wagner geflogen. Nach dem lockeren Beginn und dem Ende der Tour trifft Logan auf eine junge Frau, die von unheimlichen Visionen redet. Und dann trifft Logan auch in ihrer Nähe auf die ersten Deathloks, die bereits hinter dem neuen Captain America hinter her sind. Auch einige Rächer wie Spider-Man, Luke Cage, Spider-Woman und das Ding eilen zur Hilfe herbei. Parallel wird ein weiterer Handlungsstrang aus der Zukunft erzählt und die Geschichte wird sich zunehmend mehr um einen bestimmten Deathlok-Cyborg drehen. Durchaus interessant und gar nicht so verwirrend, wie es vielleicht zunächst klingen oder erscheinen mag. Das Ende der Story hat mir auch ganz gut gefallen.
      Danach folgt noch eine Story, die im Gegensatz zu dem Deathlok-Mehrteiler nach dem X-Men-Crossover "Messias - Die Wiederkunft" spielt und sich um Kurts letzten Willen an Logan dreht. Nette Idee.

      Fazit: Die Waffe X - Serie bleibt weiterhin unterhaltsam, selbst mit böser Zukunftsthematik. Ein bisschen Humor und Gewalt ist auch vorhanden. Das Artwork in Ordnung. Zudem könnte der Band wohl den einen oder anderen Neugierig auf Marvel Max Band 41: Deathlok machen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Dunkle Ritter ()

    • habs gerade gelesen und bin sehr verwundert das keiner auf die letzte geschichte eingegangen ist. In dieser erfüllt Logan, kurts letzen willen. Finde die geschichte eine der besten seit ewigkeiten, da hier wunderbar die beziehnung von den beiden dargestellt wird. Logan soll für Kurt ein teure klavier einen berg hinauftragen und der dortigen kirche spenden. Auf dem weg dorthin sieht man immer wieder rückblenden über den werde gang der beiden, welche perfekt inszeniert sind. Auch die Gedanken von logan auf dem weg sind gut geschrieben, und man merkt die veränderung die in ihm statt findet. Ich finde jeder X-fan (kurt und wolvie fan) sollte sich diesen band allein schon wegen der letzten story kaufen. 15 von 10 punkten für die kurzgeschichte. Hier wird endlich mal auf kurts tod eingegangen was in x-men 125 bei weitem zu kurz kam. :ok: :ok: :ok:
    • ja die letzte story hat auch mir am besten gefallen...hat mir eine träne ins auge getrieben ;(

      ich finde aber auch dass die Waffe X reihe im 100% marvel format durchweg einfach sehr gut war!

      "insane in the brain" hat mir neben dieser ausgabe am besten gefallen :)
    • Legion89 schrieb:

      meinte die kurt story.


      Ach so. :D Ich weiß jetzt auf die schnelle nicht mehr, was in der letzten Story mit Kurt und Logan passiert ist. Müsste ich vllt nochmal lesen. :whistling:

      top autor finde ich. Kennt man sonst was von dem autor in deutschland?


      Jason Aaron? Da sind ein paar Sachen hier erschienen, ja:

      Black Panther (Vol. 4) #39-41 (Secret Invasion Tie-In)
      Dark X-Men: The Beginning (Mystique Kurzgeschichte)
      Dark Reign: The Liste - Wolverine
      Ghost Rider (Vol. 5) #20-27
      Wolverine (Vol. 2) #175 (Back Up Story)
      Wolverine (Vol. 3) #56 (Der Mann in der Grube - fand ich sehr gut), #62-65 (Schnappt Mystique), #73-74 (In seiner Haut stecken - eine sehr lustige Story)
      Wolverine: Manifest Destiny #1-4
      X-Force Special: Ain't No Dog (Jäger und Killer - Back Up)
    • Dieses WX Band fand ich besser als den Vorgänger. Die Story mit den Peaceloks war nicht schlecht gemachr, zumal auch andere Helden dabei waren. Lustig die Sprüche die Spidey beim Ding geklaut hat.^^

      Die Story mit Kurt und Wolverine war acuh super, hat mich ein wenig berührt.

      9/10 von mir für das Band, auch wenn ich noch den Kontuinitätsstatus von vor Dark Reign habe, war das Band lesenswert. :D
    • Hat mir super gefallen.
      Die Geschichte mit den Deathlocks war 1000 mal besser, als das Origins-Gedöhns, mit dem Way uns jeden Monat quält und 100000 mal besser, als Dark Wolverine.

      Die Geschichte fängt erstmal recht ruhig und harmlos an mit einer "netten" Kneipentour von Wolvie und Steve,
      sehr schön, wie Jason Aaron es immer wieder schafft, den Figuren auch ein wenig Tiefe zu geben.
      Dann wird es immer bedrohlicher und die Story hat mich doch tatsächlich am Ende auch ein wenig überrascht. Mit dieser Lösung hatte ich nicht gerechnet.
      Gut und flott geschrieben, mit - für heutige Wolvie-Verhältnisse - viel Tiefgang.
      Garney hat zwar schonmal besser gezeichnet, aber trotzdem liefert er solide Arbeit ab.

      Der erste Teil bekommt ne 8/10.

      Dann kommt das eigentliche Highlight der Ausgabe. Die Geschichte mit Kurts letztem Willen.
      Super geschrieben ... auch wenn mir die Zeichnungen hier nicht ganz so gut gefielen.
      Aber Aaron schafft es wirklich Wehmut zu erzeugen und die Rückblenden sind auch sehr gelungen.

      10/10.

      Macht insgesamt eine sehr gute Ausgabe.
      Bin froh, dass ich sie mir nach langem Zögern doch noch gekauft habe. :thumbup: