Trigan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trigan Leseprobe ::: Also je mehr ichs anschaue, je mehr gefällts mir... :guitar:
      Die Texte in den Sprechblasen sind auch gut geschrieben und man liest schnell heraus das es bei Trigan noch
      um Loyalität und Heldenmut ging , nicht um Ellenbogen Politik...

      Ach...wärs doch schon der 12. August...

      Zurück zum Titelbild ist die verzogene Zeichnung oberhalb Trigos Kopf bis ganz rechts dann auch so ersichtlich oder wird der Bereich um die Pappe rumgeklappt ??
      paninicomics.de/module/presse/static/files/Trigan.jpg





      So wie unten siehts perfekt aus :engel:













      Schwer begeistert bin ich von diesem Titelbild Motiv, es ist perfekt und ich sah das noch nie UNCUT wie hier abgebildet! :clap:

      paninicomics.de/static/artbild…ANBAND2_Hardcover_133.jpg

      Oben und unten ist viel mehr Bildmaterial als mans bisher zu Gesicht bekommen hatte, Toll! :thx:
    • Habe gerade eben Trigan Band 1 aus meinem Briefkasten geholt und sofort ausgepackt :D ! Auf den ersten Blick ist es wirklich ein sehr schönes HC-Album und die Zeichnungen wissen mir als Trigan-Frischling durchaus zu gefallen. Das einzige "Manko" (nicht für mich, aber sicherlich für so manchen Rechtschreib-Fetischisten :P ) ist, dass kein Aufkleber zum "Retuschieren" des auf der Rückseite falsch geschriebenen Lawrence mitgeschickt wurde. Ich persönlich will mir trotz des Fehlers doch nicht mein schönes Hardcover mit einem Aufkleber verschandeln :D !
    • Der Woesty schrieb:

      Auf den ersten Blick ist es wirklich ein sehr schönes HC-Album und die Zeichnungen

      Habs auch gerade bekommen und bin auch von der (Über)Grösse begeistert.
      Habe Trigo schon in vielen Versionen gelesen,aber das ist der Hammer.
      Diese Gemälde artigen Zeichnungen sind einzigartig und machen die Story von Trigan/Trigo zu einem grandiosen ,zeitlosen Klassiker,der weltweit,seines gleichen sucht.

      Bewertung 10/10

      Absolute Kaufempfehlung.

      cya kiss
    • kiss killed schrieb:

      Hallo kiss hab dir eine Nachricht geschickt... :winkewinke:

      Der Woesty schrieb:

      Auf den ersten Blick ist es wirklich ein sehr schönes HC-Album und die Zeichnungen

      Habs auch gerade bekommen und bin auch von der (Über)Grösse begeistert.
      Habe Trigo schon in vielen Versionen gelesen,aber das ist der Hammer.
      Diese Gemälde artigen Zeichnungen sind einzigartig und machen die Story von Trigan/Trigo zu einem grandiosen ,zeitlosen Klassiker,der weltweit,seines gleichen sucht.

      Bewertung 10/10

      Absolute Kaufempfehlung.

      cya kiss
    • Der Aufkleber liegt nicht dabei, weil der online-shop zu früh auf "Ausliefern" gedrückt hat. Insgesamt 24 Kunden sind nun vorzeitig beglückt worden, bevor der Fehler bemerkt wurde, und der Aufkleber kommt halt erst am Montag beim Onlineshop an...
    • Trigan 1 – Kampf um Elekton

      Eine der tragenden Säulen des neuen Albenprogramms von Panini Comics ist Trigan, eine klassische Serie von Zeichnerlegende Don Lawrence und dem Autoren Mike Butterworth. Die Serie erschien zunächst im britischen Magazin Ranger. In Deutschland erschien die Serie in unterschiedlichen Formaten und bei unterschiedlichen Verlagen, z.B. Moewig, Gevacur, Rijperman und Hethke. Die Serie Trigan (im Original: „The Rise and Fall of the Trigan Empire“) beginnt mit dem Absturz eines außerirdischen Raumschiffes auf die Erde. Die Insassen überleben den Sturz nicht, sind jedoch menschenähnlich. Viele Wissenschaftler versuchen das Raumschiff und vor allem die Aufzeichnungen zu enträtseln, was erst nach Jahrzehnten gelingt. Doch nun wird sie lesbar, die Geschichte des Reiches Trigan. Auf der Welt Elekton gibt es mehrere Kontinente mit jeweils unterschiedlichen Völkern, die auf sehr unterschiedlichen Techniklevels sind. So hat das Volk der Loka bereits moderne Städte und Flugmaschinen und Panzer, während das Volk von Trigo und seinen Brüdern als Nomaden auf Reittieren durch die Lande zieht, und sich von der Jagd ernährt. Doch Trigo möchte sesshaft werden, und träumt von einer befestigten Stadt auf den 5 Hügeln in dem Jagdgebiet seines Volkes, doch selbst sein Bruder zweifelt, ob die Aufgabe des traditionellen Lebensstiles die Lösung ist. Doch es droht weiteres Übel. Die Loka möchten den Kontinent erobern, und knöpfen sich ein Nachbarland nach dem anderen vor. Können die primitiven Nomaden gegen die hochgerüsteten Aggressoren bestehen, oder wird Trigos Volk in der Sklaverei enden? Okay, der Name der Serie könnte ein Hinweis sein…

      Fazit:

      Nach dem großen Erfolg der Serie Storm beim Splitter Verlag, die ebenfalls von Don Lawrence gezeichnet wurde, ist die Neuveröffentlichung von Trigan eine folgerichtige und sichere Entscheidung von Panini Comics. Sehr klassisches Material, welches von 1965 bis 1982 erschien. Ich war bzgl. der Erzählweise und der Science-Fiction-Elemente beim Lesen stark an die ersten Geschichten von Perry Rhodan erinnert, die in eine ähnliche Kerbe schlagen. Neben dem gelungenen Genremix aus Historie und Science Fiction liegt der große Reiz von Trigan in den Zeichnungen von Don Lawrence. Da hat jedes Panel die Qualität eines Covers, und erinnert an klassische Filmplakate. Auch das Design von Bekleidung, Fahrzeugen etc. ist meisterlich umgesetzt, und gefällt gerade wegen dem Charme der 60er Jahre. Sehr hoch ist der Detailgrad der Zeichnungen, und auch die Farben haben den speziellen Charme der Epoche konserviert. Die verschiedenen Völker sind dabei optisch von Erdvölkern beeinflusst. Trigos Leute sind dabei mit blonden Haaren und römisch anmutenden Gewändern dargestellt, während die Loka eher asiatisch aussehen. Es gibt aber immer kleine und große Unterschiede zu den historischen Vorlagen. Ich kannte Trigan vorher nicht und bin gespannt, welche seltsamen Orte und Wesen auf Elekton noch von Butterworth und Lawrence gezeigt werden. Wie es sich für eine schöne Neuausgabe gehört, enthält der Band eine Menge an Bonusmaterial und viele Hintergrundinformationen zu den Künstlern, der Veröffentlichungsweise etc. Sehr schön, daß so einer neuen Lesergeneration das Werk von Lawrence zugänglich gemacht wird. Hinweis: Bei der Produktion ist ein kleiner Fehler übersehen worden. Auf der Rückseite ist fälschlich der Name „Lawerence“ gedruckt worden, es wird jedoch einen Aufkleber dazu geben, um den Fehler zu korrigieren.
    • Ja,ja, die üblichen Gefälligkeitsbesprechungen um weiter bemustert zu werden :alleskaese:

      Der erste Band ist äußerlich wunderbar gestaltet, Vorsatzpapier, perfekt passendes Schriftbild in den Blasen.
      Aber: Die Reproduktionsqualität ist ja eine Katastrophe :speiuebel:
    • Die Reproduktionsqualität ist halt den Vorlagen entsprechend ausgefallen...von den ersten Geschichten ist wohl kein besseres Material verfügbar...oder meinst du die Qualität vom Papier? findest du die neu-aufbereiteten holländischen Ausgaben besser?? also die wo 1992 veröffentlicht wurden...

      Der Chef schrieb:

      Ja,ja, die üblichen Gefälligkeitsbesprechungen um weiter bemustert zu werden :alleskaese:

      Der erste Band ist äußerlich wunderbar gestaltet, Vorsatzpapier, perfekt passendes Schriftbild in den Blasen.
      Aber: Die Reproduktionsqualität ist ja eine Katastrophe :speiuebel:
    • Das Papier und alles andere finde ich sehr gut. Mein Vergleich ist mit den Kobra Heften. Die sind vor 40 Jahren für Kinder gemacht worden und sind dennoch besser reproduziert als eine Ausgabe für Liebhaber 2015.
      Was ist denn da schief gelaufen? Und vor allem: bleibt das so in Bd.2 ff.?
    • Ich besitze die Kobra Hefte auch und die wurden damals mit bester schweizerischer Drucktechnik in Zug hergestellt, und die hatten damals
      noch die Originalvorlagen zur Verfügung. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin ob das auch für die ersten Geschichten von Trigan gilt. Ich hab 2 Trigan Fotos gemacht vom Innenteil der ersten Story ,
      wer Interesse hat an an den Fotos aus Kobra bitte an kudis@gmx.ch mailen , weiss leider nicht wie ich die Bilder hier einfügen muss.
      Jedoch ist die Druckqualität der ersten Trigan Story auch nicht perfekt im Kobraheft. Die späteren Trigan Geschichten warn auch in Kobra besser gedruckt.
      Der jetzige Rechteinhaber hat sich sicherlich darum bemüht nur bestmögliche Qualität an Panini zu liefern. Denke wird von Album zu Album besser...

      Der Chef schrieb:

      Das Papier und alles andere finde ich sehr gut. Mein Vergleich ist mit den Kobra Heften. Die sind vor 40 Jahren für Kinder gemacht worden und sind dennoch besser reproduziert als eine Ausgabe für Liebhaber 2015.
      Was ist denn da schief gelaufen? Und vor allem: bleibt das so in Bd.2 ff.?
    • Danke an Supersurvivor für die Bilder.

      Im Band wird ja auf das Thema Ummontierung eingegangen. Im Vergleich zu den ersten Seiten bei Kobra sind in der Paniniausgabe teilweise kleiner Bildausschnitte zu sehen. Vielleicht wirkt es durch den "Zoom" etwas gröber?

      Beispiel: Das Raumschiff schlägt im Sumpf auf. Bei Kobra eine voll ausgeprägte Explosion, bei panini ist der Bildausschnitt nur ca. halb so groß. Gleich gilt für das Bild, bei dem das Raumschiff vom Komet getroffen wird.

      Hier die Vorlage von SuperSurvivors Kobra



      Hier die Paniniversion:




      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von breedstorm ()

    • BILDVERGLEICH KOBRA vs PANINI

      In Kobra Nr 12 von 1975 sind die Seiten drin von der Panini Leseprobe...
      hierzu muss ich bemerken: in Kobra wurden einige Panels weggelassen
      und teils unmontiert.
      Bei Panini ist dafür ein einziges Panel kleiner als auf Seite 16 (mitte rechts Text: Trigan bringt seinen Neffen...)
      dafür sind einige Panels mehr drin :clap: exakt wie die holländische Gesamtausgabe.
      Bei Panini sind die Farben natürlich poppiger im Vergleich zu Kobra sprich zeitgemässer und Don zeichnete tatsächlich mehr in diesen (Panini Ausgabe ) Farben , die Detailschärfe bei Panini ist auch gut,
      der Druck der Farben im Kobra ist etwas dunkler
      die Farben wirken barocker als in der Panini Leseprobe , bei Panini sind die Textblasen exakt gleich gross wie in den holländischen Ausgaben
      die Panini Übersetzung ist einiges länger und dadurch textlich klar besser
      als in Kobra.

      Man kann sich also die Panini Alben mit gutem Gewissen kaufen, und auch die Kobra Hefte behalten(falls vorhanden).
      So besitzt man zwei Trigan Versionen.

      Anmerkung :
      Die Panini Leseprobe entspricht farblich und von den Sprechblasen her exakt dieser Vorlage aus Holland, und die Seiten sind
      farblich genau gleich .
      bobbedoes.nl/AuctionItemDetail…cf60cf31a9ae#.VdC66n356-0
    • Für Kobra lagen zumindest teilweise Originalseiten vor. Die kann man u.a. heute bei Händlern finden und auf ihnen jeweils einen kleinen Vermerk “Kobra Nr..., S...“ entdecken.
      Ich weiss nicht, ob es technisch mit einem vertretbaren Aufwand möglich gewesen wäre, die Vorlagen der 1.Episode besser aufzuarbeiten, hätte es mir aber gewünscht.
      Die kurze Episode 2 ist einwandfrei.
      Zum Sekundärmaterial:
      Die Inhalte der Erläuterungen zu E1 und E2 werden teilweise ab S.51 mit anderen Worten wiederholt. Außerdem habe ich den oder die Namen des/der Verfasser(s) nicht gefunden.
      Unterm Strich für mich trotz der geäußerten Kritikpunkte ein grandioses Album mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis. :thx:

      PS. Vielen Dank an SuperSurvivor für die Bilder und die detaillierten Vergleiche ! :respect:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Chef ()

    • Täuscht mich der Vergleich oder sind in der Paniniversion nahezu alle (der abgebildeten) Panels beschnitten/gestaucht?
      Das nimmt den Zeichnungen aber viel von ihrer Wirkung!
      Sollte das der Fall sein, wäre es für mich inakzeptabel.
      Dass in einer solchen Ausgabe hingegen alle Panels enthalten sind, ist ja nun mittlerweile eine Selbstverständlichkeit...
    • Also, wie bereits erwähnt: Zu Episode 1 gibt es keine Vorlagen, die auf den heutigen Standard zu bringen sind, wenn man nicht ins Artwork eingreift. Kann man machen, aber wer will eine Edition haben "Trigan Episode 1 mit den überarbeiteten Farben von Fingermaler Müller"? Denn genau das müßte man machen, kräftigere, flächigere Farben auf den Flächen und neue Konturen nachzeichnen, um zum Beispiel helles Haar vom Hintergrund abzugrenzen. Oder versuchen, alle Originalseiten von Lawrence aus Sammlerhand aufzukaufen und neu zu scannen. Das halte ich allerdings für... schwierig. Zufällig habe ich vor kurzem auch ein Kobra-Heft neben unser Album gelegt. Und wie auch schon SuperSurvivor geschrieben hat - der Unterschied ist nicht groß (im Sinne von "perfekte Ausgabe" natürlich schade für uns, daß wir uns nicht weit abgrenzen können). Und dafür, daß wir zigmal durchgenudelte Vorlagen nun in gereinigter Form mit hoher Druckqualität auf gutem Papier verwenden und die damals angeblich die direkten Vorlagen hatten...(das bezweifle ich, denn die erste Episode sieht schon damals nicht danach aus, da muß, wie in der Vergangenheit ja leider üblich, mit nicht sehr großer Sorgfalt an den Druckvorlagen gearbeitet worden sein). Ich glaube, Ihr versteht, worauf ich hinauswill. Lob und Verdamnis sind ein schwieriges Feld, wenn die Nostalgie mit hineinspielt.
      Wie aber bereits andere hier angemerkt haben, ist die Steigerung zu Episode 2 im gleichen Band bereits beachtlich, die macht richtig Spaß.