Star Wars: Rogue One Movie Facts & Rumours

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damian schrieb:

      Aber bei der finalen Schlacht in EP 6 war Luke nicht mehr maßgeblich oder entscheidend beteiligt.
      Wobei man argumentieren könnte, dass ohne Luke die ganze Schlacht überhaupt nicht statt gefunden hätte. Schließlich war das Ganze ja ein Plan des Imperators um Lukes Hass zu schüren und ihn letztendlich auf die dunkle Seite zu ziehen.

      Zumindest stellt es der Imperator so dar und er ist ja auch tatsächlich auf einen Angriff vorbereitet. "Es ist eine Falle!"
      Ich weiß nicht wie weit vorher Palpatine/Sidious die Sache geplant hatte, ob er die "Bothan-Spione" absichtlich mit den Plänen des Todessterns entkommen lies, ob er Hans Stoßtrupp absichtlich auf Endor landen lassen hat. Er spricht das zwar einmal an (sinngemäß zitiert: "...deine Freunde da unten auf dem Mond werden sterben und der Schild wird aktiviert sein, wenn die Flotte eintrifft..."), aber ich weiß nicht, ob er das mit der Raumfähre Tidirium nicht vorhergesehen hat und einfach nur "mitspielt" und so tut, als gehöre es zu seinem Plan.
      Aber er spielt schon mit Luke, indem er nicht die gesamte Flotte und den Todesstern die Rebellen angreifen lässt. Hätte das Imperium da seine gesamte Kraft losgelassen, weiß ich nicht, ob die Allianz gewonnen hätte.

      Du hast Recht: Luke hat nicht großartig mitgekämpft. OB die Schlacht ohne ihn aber überhaupt stattgefunden hätte weiß ich nicht. Ich glaube, er war der zentrale Punkt - der Grund - für den Kampf um den zweiten Todesstern. Und damit - letztendlich - doch entscheidend.
    • Der Angriff auf den TS war doch so oder so geplant. Der hätte auch ohne Luke stattgefunden. Der Imperator spielt den Rebellen die Pläne zu und wähnt sich absolut sicher. Ausschlaggebend war imo der lucky punch auf die Executer, der letztlich eine Kettenreaktion in Gang gesetzt hat und natürlich die Hilfe der Ewoks, mit denen der Imperator in seiner Ãœberheblichkeit nun gar nicht gerechnet hat. Man kann schon sagen, dass die Ewoks den Rebellen den Arsch gerettet haben. Hier war Luke wiederum maßgeblich beteiligt, in dem er 3POs standing als Gottheit gefestigt hat. Puh, okay, Luke war doch ziemlich wichtig letzten Endes. :D
    • Damian schrieb:

      Hier war Luke wiederum maßgeblich beteiligt, in dem er 3POs standing als Gottheit gefestigt hat. Puh, okay, Luke war doch ziemlich wichtig letzten Endes.
      :komisch: :ok:


      Ob der Angriff "so oder so" stattgefunden hätte, kann man so nicht sagen. Wie ich schon meinte: Ich glaube der ganze Kampf war nur ein Plan des Imperators um entweder Luke zu vernichten ODER auf seine Seite zu ziehen. Die Rebellenflotte dabei aufzumischen war da nur ein netter Nebeneffekt.
      Wenn wir Luke aus der Gleichung nehmen (wenn er z.B. nach dem Kampf um den ersten Todesstern gestorben wäre), hätte der Imperator das Ganze vielleicht gar nicht so arrangiert.
      Nach meiner Interpretation ist Luke der Grund für den Kampf von Endor und ist damit nur wichtig, sondern sogar die WICHTIGSTE Person überhaupt.

      Aber pff, Gedankenspiele.