X-Men-Der letzte Mensch (mit [r]evolutionären Spoilern)

    • X-Men-Der letzte Mensch (mit [r]evolutionären Spoilern)



      Die Story ist eine Art kleines Sequel zu Battle of the Atom (wenngleich es nicht 100% in die Kontinuität passt).
      Kitty und die O5 (oder auch 4 jetzt) sind bereits bei Cyclops, Nightcrawler ist bereits bei der JGS und währenddessen spielt Logan`s (und MYstique`s) Sohn aus der Zukunft namens Raze sein eigenes Spiel.
      Mit der Hilfe einer geraubten Technologie gelingt ihm was Magneto in all den Jahren niemals gelang: Eine Welt für Mutanten ohne Menschen.
      Und nicht nur für unsere Mutanten: Überall auf der Welt öffnen sich Portale für Mutanten aus allerlei alternativen Realitäten. Schöne neue Welt?
      Nicht ganz. Denn Raze hat eine neue Bruderschaft geschaffen. Und außerdem will weder Scott noch Logan in einer Welt leben die auf Genozid aufgebaut ist.
      Magneto? Er sieht es nicht ganz so eng.....

      Loyalitäten werden verschoben, Feinde raufen sich zusammen, Freunde betrügen sich. Keine Seite ist wirklich böse, keine wirklich gut. Und wie passt der Phoenix mal wieder ins Bild?
      Findet es raus! Carey hat hier eine sehr spannende Stand-Alone Story erschaffen, und Sal Larroca zaubert sein typisch wunderschönes Artwork dazu.

      Aus der schwachen BotA-Vorlage wurde jedenfalls etwas gutes gemacht, Raze ist ein spannender Antagonist.
      Die Char-Interaktionen sind alle In-Character und auch die Action kommt gut.

      Kurzum: Ein Fest für jeden X-Fan.
      9/10
    • Ich hab im Laden durchgeblättert und nichts gesehen, was mich zum Kauf hätte anregen können... es sieht zumindest wie absolute 08/15-Kost aus... das mir Larroca schon seit Jahren nicht mehr gefällt, hat auch nicht geholfen... oh, und Raze (wusste bisher nicht wie der heißt)... der sieht genauso aus, wie sich "Sohn von Mystique und Wolverine" anhört...
    • Rolo Tomassi schrieb:

      Ein so toller Band, der hier im Forum fast gar keine Beachtung kriegt. Sehr schade. ;(

      Übrigens kommt der Band als sehr schickes Hardcover, für lächerliche 19,99€.
      Ich habe den Band, durch die positiven Kritiken, schon auf meiner Watchlist. Allerdings weigere ich mich (noch) den Preis dafür zu zahlen. Da ich es erstens nicht zwingend als Hardcover brauche & zweitens von den letzten X-Men Storys welche ich mir zum Originalpreis gekauft habe immer enttäuscht wurde. Wenn ich das Ding aber irgendwo günstig bekomme oder der Druck zu groß wird dann hol ich es mir. (und schreib meinen Senf dazu) :logan:
    • Rolo Tomassi schrieb:

      Ein so toller Band, der hier im Forum fast gar keine Beachtung kriegt. Sehr schade. ;(

      Das ist aber ein generelles Problem. Die meisten Comics abseits der Heftserien gehen unter, diskussionsbedarf scheint es nur noch in den Movie-Threads zu geben.

      Diesen Band hier habe ich noch auf der To-Do-Liste, musste aber leider bisher anderen Bestellungen weichen ;)..
    • Was nicht ganz kapiere ist Cyclops erst predigt er mit seiner Muanten Revolution das die Menschen die Feinde der Mutanten sind und das Ausgelöscht werden müssen. Dann gibt es keine Menschen auf der Welt mehr und er will sie wider zurück holen.

      Aber fand es Cool das Magento die zwei Streithähne Logan und Cyclops aus einander gebracht hat.
    • Avenger-Hawkeye schrieb:

      Ah schön, diese Kritik zu lesen. ^^ hab "Battle of the Atom" bzw die jungen X-Men gerne gelesen und das hört sich gut an, da ich wissen möchte wie es mit den O5 weitergeht. Danke!^^ Wie sind die
      Ja,die Frage ob die Story um die O5 je aufgelöst wird, sprich sie in ihre Zeit zurückkehren, treibt mich auch um. Vorher Steig ich bei den X-Men nicht wieder ein
    • Avenger-Hawkeye schrieb:

      Ah schön, diese Kritik zu lesen. ^^ hab "Battle of the Atom" bzw die jungen X-Men gerne gelesen und das hört sich gut an, da ich wissen möchte wie es mit den O5 weitergeht. Danke!^^ Wie sind die Zeichnungen?

      War keine Kritik sondern ehe eine Frage, weil bis heute nicht Kapiert habe was Cyclops Ziel von seiner Revolution ist.

      Überall heißt es das Scott seinen glauben an Xaviers Traum verloren hat das er die Menschen als Feinde der Mutanten an sieht.

      Und das er sie mit allen Mitteln bekämpft- Dann verschwinden alle Menschen spurlos, dann heißt es er will keiner Welt leben einen Holocaust auf gebaut ist. Wenn die Menschen als Feinde sieht warum macht er keine Luftsprünge vor Freude das keine Menschen gibt seine Rasse bedrohen könnte. Für eine GuteAntwort währe ich dankbar.