Simpsons: Der Review Thread - Now: Lisa sieht was du nicht riechst oder Simpsons Comics #234 (Mit Spoilern!)



    • Die neuste Ausgabe von Simpsons Comics Presents mit zwei 10 Seitigen Comics und einem Zwei-Seiter mit Milhouse!

      Ein Filmreifes Spektakel

      Bart und Milhouse sind von ihrem alten Brettspielen genervt für neues braucht man aber Geld, wie gut das Kent Brockman im TV ein Gewinnspiel ausspricht, man muss nur ein skurriles Video drehen. Ob sie da was drehen können.

      Eine Nase für Abenteuer

      Milhouse erlebt mit seine Radioactive Actionfigur ein Abenteuer das ihn in ungeahnte Gegenden führt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, ein Zwei-Seiter von Dean Rankine

      Der Skateboard-Rebell

      Marge sieht im TV einen Bericht das Videospiele gefährlich sind und als sie noch sieht wie Bart in einem Videospiel eine Polizisten mit einem Skateboard schlägt. So Verbietet sie ihm alle Gewaltverherrlichenden Videospiele, und Homer unterstützt Bart nicht sondern empfiehlt ihm zu anderen zu gehen wo er spielen kann. Ob er damit erfolg hat...?

      Meinung: Nun ja drei ziemlich kurzweilige Storys die auch ein bisschen zum Schmunzeln sind mehr leider nicht, zum Glück geht die Reihe bald zu Ende (mit der #100) ansonsten würde ich sogar bald selbst aufhören, ich will wieder längere Storys. 6 von 10 Punkte


    • Die zehnte Ausgabe der Simpsons Winter Specials und gleichzeitig die Letzte was schade ist da die Serie immer gute Kurzgeschichten geboten hat die aber auch nicht zu kurz sind. Aber kommen wir mal zu den Geschichten...

      Yippie Ya Yei, Mr. Flanders

      Eine Weinachtsfeier im Kraftwerk, und jeder beschenkt den anderen mit einem Wichtelgeschenk, nur Homer der hat seinen eigenen Namen gezogen und beschenkt sich selbst. Doch als er sich bekleckert (mit Lebkuchen Duff) und wieder zurückkommt entdeckt Homer das eine Spendenveranstaltung begonnen hat. Nur hält er es für etwas anderes Terroristen unter der Führung von Ned Flanders...

      Meinung: Die Geschichte ist eine unverkennbare Parodie auf Stirb Langsam (dem ersten Teil) und macht viel Spaß besonders wie Homer auf John McLane Art versucht den Tag zu retten.

      Die Fälle des Mr. Schneepflug

      Chief Wiggum braucht Unterstützung bei seiner Arbeit, oder einfach nur jemanden der ihm durch den hohen Schnee fährt. Und der weg führt sie zu einigen "Kriminalfällen" durch die ganze Stadt.

      Vom Himmel hoch

      Kang und Kodos werden zur Erde geschickt um einen ähnlichen Feiertag zu untersuchen, Weihnachten. Nur verhält man sich in Springfield immer anders als irgendwo anders, da wird gerade ein Zombie Film gedreht und die Simpsons gehören mit zu den Statisten Zombies. Dann tauchen die Aliens auf und eine Jagd beginnt...

      Eiskalte Überlebenskünstler

      Die Simpsons vor allem Bart und Lisa würden gerne Campen gehen, doch das ganze Jahr über hat Homer keine Zeit (oder eher Lust) dann kommt er auf die dämliche Idee im Winter dies durchzuführen und verschleppt seine Familie quasi in die Kälte. Wovon die anderen wenig begeistert sind...

      Tingel Tangel Bobs Festagsgrüsse!

      Ein zwei Seiter über Sideshow Bob wie er Bart eine Grußkarte schreibt!

      Fazit: Insgesamt bieten alle Storys tolle Unterhaltung, die Parodie auf Stirb Langsam ist dabei mein Highlight gefolgt von Eiskalte Überlebenskünstler. Der Rest ist die übliche Simpsons Unterhaltung. Die letzte Story ist nicht so mein Fall. Schade das es keine neuen ausgaben mehr geben wird.


    • Die neuste Simpsons Ausgabe mit zwei neuen Geschichten

      Game On! (Von James Lloyd - Autor & Zeichner)

      Bart und Milhouse stehen mitten in der Nacht in einer riesigen Schlange vorm Wal-Markt für ein neues Videospiel an, Homer wird man nach einer weile Los und er versackt bei Moe. Während Bart alles Versucht auf einem anderen Weg in den Markt zu gelangen da ihm die Rowdys den Platz in der Schlange weggenommen haben.

      Meinung: Ganz O.K. und auch etwas Unterhaltsam aber halt nur Durchschnitt der mich nicht sonderlich vom Hocker gerissen hat 6 von 10 Punkte

      Donut-Detektive (von Tony Diegerolamo & Jason Ho)

      Ein Alptraum ist für Homer war geworden obwohl er im AKW immer der erste bei den Donuts ist waren sie diesmal alle alle, und das schlimme in der ganzen Stadt sind alle Donuts ausverkauft, dementsprechend ist seine Stimmung als er Nach Hause kommt. Doch Marge will sich der Sache annehmen während Homer wegen unterzuckerung schläft. Bei der Polizei sieht es nicht anders aus, nur Chief Wiggum hält sich über Wasser da er schon seit Jahren Donut Teig in der Kaffee mischt. Doch auch Chief Wiggum will den Fall klären doch da alle Mitarbeiter schlafen gibt er Marge ihren alten Job als Officer wieder (siehe 6 Staffel), doch da man keine Ahnung hat wer die Donuts klaut oder auch warum beschließt der Chief alle Verbrecher zu Verhaften und zu befragen...

      Meinung: Die etwas längere Story dieser Ausgabe ist strotzt nur so vor Anspielungen an eine alte Simpsons Folge und hat mich sehr gut Unterhalten und an einigen Stellen gab es sogar richtig was zu lachen. 7 von 10 Punkte



    • Die vorletzte Ausgabe der Serie, mit vier neuen Short Storys...

      Karrieretag...

      an der Springfielder Grundschule gesponsert von Krustyburger mit Hilfe eine Erfindung von Professor Frink wird den Kindern ihre Zukunft in Form von Virtual Reality gezeigt. Doch merkwürdigerweise landen alle in irgendeine weise bei Krustyburger selbst Lisa, da kocht die Wut hoch. Kann Rektor Skinner die wogen glätten?

      Die beste Story der Ausgabe, bietet grandiose sehr kurzweilige Unterhaltung dafür gibt es 7 von 10 Punkte

      Innere Stimmen

      Ein zweiseiter von Dean Rankine, darüber das Bart eigentlich immer das selbe macht und nie etwas lernt. Überflüssig 3 Punkte

      Liebesgrüße aus Malibu

      Dr.Bart gegen Malibu Stacy (die Geheimagentin) eine etwas andere Parodie von James Bond. Nicht schlecht und sogar ein Story mit einer witzigen Schluss Pointe 6 von 10 Punkte

      Die Cooties

      Milhouse erlebt einen Tagtraum über eine Krankheit namens "Cooties" ein zweiseiter von Dean Rankine. Mir hat es nicht gefallen, und witzig ist es auch nicht. 3 von 10 Punkte

      Insgesamt ist Die Ausgabe o.K. vor allem da die nicht so dollen Storys nicht viel Platz einnehmen, trotzdem will ich wieder mehr länge Storys. Zum Glück gibt es das ja mit Bart Simpson #100 mit einer 40 Seitigen Story, mal sehen was mich da erwartet.


    • Drei neue Kurzgeschichten aus Springfield...

      Das recht sich (Bart the Rake) von Tony Digerolamo & Phil Ortiz (9 Seiten)

      Bart & Milhouse müssen sich was dazuverdienen um ihre Klubkasse zu füllen, welche man für das neue Bonestorm 3 dann wieder plündern will. Dabei entdecken sie das sie in der Nachbarschaft für ein bisschen Blätter zusammen harken einen Menge Geld machen können, doch beim nächsten Sturm kommt das Böse erwachen, da Milhouse auf die Flyer geschrieben hat "Das sie das Wetter kontrollieren" und nun fordert die Kundschaft darunter auch Snake die Kostenlose Nachbesserung, und Snake ist nicht der einzige. Ob sie da noch hinterherkommen...?

      Meinung: Nun ja ganz Unterhaltsam, und die Zeichnungen sehen auch gut aus. 6 von 10 Punkte!

      Der Fernsehhund ( Golden Reciever) von Dean Rankine (2 Seiten)

      Homer ist zu Faul zum Umschalten, und schickt Knecht Ruprecht, welcher es auf eine ganz eigenartige weise löst.

      Kurz und auch mal mit einer Komischen Pointe.

      Ich sehe was, was du nicht riechst (If you could see what i smell) von Michael Saikin & Jacob Chabot (12 Seiten)

      Bei einem Modellbauwettbewerb des Junior Wissenschaftler Clubs dürfen alle eine Rakete starten, doch Lisas Rakete Explodiert vor ihren Augen. Nach der Untersuchung von Lisa stellt Prof. Frink fest das Lisa dadurch an Synästesie leidet, ihr Gehirn verarbeiten Sinneseindrücke welche sie riecht in Bildern. Und Rektor Skinner will den Club verbieten damit keiner mehr gefährdet wird, doch Lisa stellt sich ihm entgegen und will den finden der ihre Rakete sabotiert hat. Was allerdings nicht so einfach ist wenn man in Bildern sieht was man so alles riecht, das wird der Geruch von Kartoffelchips schon mal zum Erlebnis oder Hausmeister Willie mit seiner Alkoholfahne, oder die Tiere die in der Schulkantine verarbeitet werden.

      Meinung: Eine mal etwas andere Geschichte mit Lisa die das absolute Highlight dieser Ausgabe und mich sehr gut Unterhalten hat 8 von 10 Punkte