Geek #9

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Hab mir die Ausgabe primär wegen der "Doctor Who"-Titelstory geholt, doch leider stellt sich diese hauptsächlich als reiner "Erklärtext" heraus (Wer,Wie,Was). Da kann man genauso gut den wesentlich umfangreicheren und informativeren Wikipedia-Eintrag zur Serie durchlesen und sich die 7 Euro (!) sparen. Für Who-Fans dürfte jedoch beides nur bedingt unterhaltsam ausfallen, da man eben absolut nichts neues erfährt.
      Dabei gäbe es aktuell doch so viele Themen, über die man hätte schreiben können (fünfzigstes Jubiläum, Day of the Doctor, Peter Capaldi etc.). Und ein Interview mit Moffat wäre sicher auch ganz interessant gewesen.
      Stattdessen gibt es einen Haufen Nichts, den man mit ganz vielen bunten und großen Bildern über mehrere Seiten gestreckt hat. :thumbdown:

      Gut gefallen hat mir jedoch der Beitrag von Jack (alias Christian Endres) über Frederik Peeters. „Koma“ fand ich großartig und auf „Aama“ freue ich mich auch schon seit Monaten.
      Auch hier wäre ein Interview interessant gewesen.