Die neuen X-Force: 7 (Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die neuen X-Force: 7 (Spoiler)




      Der letzte Akt beginnt. An der Seite von Logan und Deadpool sucht Nightcrawler tödliche Rache am Iceman aus Zeit der Apokalypse. Doch während das Trio einen verzweifelten Kampf führt, erhebt eine neue Bruderschaft der Bösen Mutanten ihr grässliches Haupt. Und ein Mitglied der X-Force wird die Kollision nicht überstehen.


      Eine aktuelle Ausgabe, ich habe sie ausnahmsweise mal zeitig gelesen und es gibt keinen Thread dafür? :soap:
      Nachdem die Serie X-Force bei mir eher unten im Lesestapel lagerte, da seit dem Neustart ein wenig die Luft raus war, die Dark Angel Saga und der Otherworld Kram nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut waren, habe ich mir nun ein Herz genommen und Ausgabe 7 gelesen. Der Endspurt der Serie vor Marvel Now hat mich dann doch positiv überrascht. Nach wie vor ist Nightcrawler das beste Teammitglied, der 616 Kurt kann ruhig tot bleiben wenn wir dafür den AoA behalten dürfen. :D
      Ich bin bei Wolverine & X-Men noch nicht so weit, da gab es erst das erste Panel mit Sabretooth, hier ist er ja auch dabei, bei der Bruderschaft der Mutanten, ich bin da schon auf die Erklärung gespannt warum und wie er zurück ist. Hinweise gibt es in dieser Ausgabe ja leider nicht.
      Psylocke ist ja bei der Serie in den Mittelpunkt gerückt und irgendwie gefällt mir das, die Figur wurde von Claremont damals zurück geholt und seitdem hat niemand was anständiges mit ihr anfangen können. Hier nun zeigt sich warum Betsy so cool ist.
      Sogar Fantomex und Deadpool fangen in dieser Ausgabe an mir zu gefallen, vielleicht da man durch Nightcrawler das erste mal das Gefühl bekommt es handelt sich um ein Team und nicht um ein wild zusammengestellter Haufen von Einzelgängern, die aus unerfindlichen Gründen zusammenarbeiten.
      Dann ist da noch etwas was mich etwas verwundert hat in der Ausgabe, nämlich Daken. Er lebt und es scheint komplett normal zu sein das er lebt. In seiner Serie war er ein Junkie, hatte keine Heilkräfte mehr und starb schließlich, wenn auch ohne Leiche. In den Anmerkungen hieß es damals 'mal sehen ob wir ihn irgendwann wiedersehen'. 2 Monate später springt er durch die X-Force Serie. Ich bin gespannt ob wir in der letzten Ausgabe eine Erklärung dafür bekommen, auch hier hätte ich mir im redaktionellen Teil ein paar Worte gewünscht (neben denen zu Sabretooth vielleicht).
      Die Story an sich bringt mir wie gesagt Spaß, man führt dem Team ihr handeln noch einmal vor Augen, wohin es führt wenn man so handelt wie sie es tun. Der kleine Apocalypse spielt auch noch ne Nebenrolle und dass Fantomex tot ist kann ich noch nicht so recht glauben, wirklich schade wäre es um ihn allerdings nicht. :D
    • Ich hab das Band gestern gelesen und find es klasse.
      Wegen Sabretooth erfährt man in der Wolverin Serie aber auch nicht sonderlich viel. Ja, er lebt wieder, man kann sich denken, wer ihn zurück geholt hat aber wieso und warum? Das fand ich bisher etwas schwach. Aber ich glaub ich muss da nochmal in den letzten Band reingucken.
      Und wegen Daken. Gut ich wusste ja schon, dass er noch bzw. wieder lebt aber ob ihn jemand ins Leben zurückgeholt hat oder seine Selbstheilung doch noch funktioniert hat, nach dem er sich in die Luft gesprengt hat weiß ich net. Im letzten Band gibt es glaub ich noch ein Vater-Sohn-Gespräch. Die Reaktion fand ich jetzt aber auch nicht so passend. Ich weiß jedoch nicht, ob er nicht schon wo anders aufgetaucht ist und Wolverine bereits weiß, dass sein Sohn noch lebt.
      Deadpool hat mich auch etwas verwirrt. Gut, ich weiß dass es da zu gewissen Änderungen gekommen ist (oder noch wird. Ich les die deutsche Serie nicht mehr), aber das wo er sich umzieht musste ich gleich zweimal lesen um dem folgen zu können.
      Ich mag Fantomex und finds toll wie er in diesem Band dargestellt wird. Weniger sein Tod, aber ich glaub nicht dass er tot bleibt. Er hat bestimmt in irgendeinem Zeh noch ein zweites Herz :)
      Ein gelungener Band und ich freu mich schon wenn es weiter geht, auch wenn es dann das Ende von X-Force in dieser Konstellation ist. Das ist bisher mein liebste X-Force Team und auf Cable freu ich mich eigentlich so gar nicht.
    • Novia schrieb:

      en. Gut ich wusste ja schon, dass er noch bzw. wieder lebt aber ob ihn jemand ins Leben zurückgeholt hat oder seine Selbstheilung doch noch funktioniert hat, nach dem er sich in die Luft gesprengt hat weiß ich net. Im letzten Band gibt es glaub ich noch ein Vater-Sohn-Gespräch. Die Reaktion fand ich jetzt aber auch nicht so passend. Ich weiß jedoch nicht, ob er nicht schon wo anders aufgetaucht ist und Wolverine bereits weiß, dass sein Sohn noch lebt.

      Ja genau das dachte ich mir auch, kein "Woah! Mein Sohn lebt noch!?!" irgendwie als wenn es selbstverständlich wäre. Aber gut, er ist noch da, ich mochte die Dakenserie ganz gerne, dann kann da in Zukunft ja vielleicht noch irgendwas kommen.
    • LeoLurch schrieb:

      Novia schrieb:

      en. Gut ich wusste ja schon, dass er noch bzw. wieder lebt aber ob ihn jemand ins Leben zurückgeholt hat oder seine Selbstheilung doch noch funktioniert hat, nach dem er sich in die Luft gesprengt hat weiß ich net. Im letzten Band gibt es glaub ich noch ein Vater-Sohn-Gespräch. Die Reaktion fand ich jetzt aber auch nicht so passend. Ich weiß jedoch nicht, ob er nicht schon wo anders aufgetaucht ist und Wolverine bereits weiß, dass sein Sohn noch lebt.

      Ja genau das dachte ich mir auch, kein "Woah! Mein Sohn lebt noch!?!" irgendwie als wenn es selbstverständlich wäre. Aber gut, er ist noch da, ich mochte die Dakenserie ganz gerne, dann kann da in Zukunft ja vielleicht noch irgendwas kommen.


      Auf mich wirkte es schon kurz nach der Explosion so, dass Logan nicht glaubte, das Daken tot ist.
    • Na selbst wenn er es nicht glaubte, für mich war seine Reaktion zu wenig, einfach damit der Leser, wie es halt nun bei mir der Fall ist, nicht fragt ob er da irgendwas verpasst hat. Aber wie gesagt die Geschichte ist noch nicht vorbei, vielleicht kommt da ja noch irgendwas.
    • Mister Meth schrieb:

      Ist das alles in den erschienen Daken Sonderbänden passiert?

      Was meinst du? Da gab es halt am Ende ein Schlagabtausch zwischen Daken und Wolverine, Daken war am Ende durch Drogenmissbrauch und starb scheinbar (keine Leiche), Logan war da schon etwas bedrückt wie sich alles entwickelt hat. Hier ist er nun wieder da und man weiß halt nicht was passiert ist, warum er wieder da ist und es als selbstverständlich angesehen wird von Logan.
    • So richtig viel ist hier zu den X-Men ja nicht mehr los.

      Dabei ist der Band gut. Hat mir am Anfang sehr gut gefallen. Zwischendrin wurde ich beim lesen etwas müde, was aber nix mit dem Comic zu tun hatte. Ist ne interessante Geschichte. Das mit Fantomex kann ich auch noch nicht ganz glauben, aber hätte auch kein Problem damit, wenn er tot ist. Genau wie Leo Lurch gefällt mir auch Nightcrawler hier am Besten, der auch auf nem Rache Trip ist. Gegen Ende steht dann allerdings ganz klar Betsy im Mittelpunkt. Wie die Geschichte ausgeht interessiert mich. Leider ist das dann das Ende...
    • Mir hat der Band auch sehr gut gefallen... allerdings hat mich die Entwicklung um Deadpool (also das, was in seiner eigenen Serie passiert), ziemlich kalt erwischt. Ich glaube auch nicht, daß Deadpool so auf Dauer funktionieren kann...

      Kurts Rachedurst, aber auch das Team, daß sich gegen X-Force sammeln, haben dem Band einen ordentlichen Schub verpasst und machen verdammt gespannt auf den nächsten Teil.

      Besonders hervorheben möchte ich noch die Farben, die geben X-Force einen echten Luxusanstrich.
    • Led Sepp schrieb:

      Mir hat der Band auch sehr gut gefallen... allerdings hat mich die Entwicklung um Deadpool (also das, was in seiner eigenen Serie passiert), ziemlich kalt erwischt. Ich glaube auch nicht, daß Deadpool so auf Dauer funktionieren kann...
      Das wunderte mich auch. Normalerweise stimmt Panini so etwas mit den Veröffentlichungsdaten immer ab. Verliert seinen Heilfaktor im aktuellen Heft oder erst in Deadpool Nr. 15?
    • BufferUnderrun schrieb:

      Led Sepp schrieb:

      Mir hat der Band auch sehr gut gefallen... allerdings hat mich die Entwicklung um Deadpool (also das, was in seiner eigenen Serie passiert), ziemlich kalt erwischt. Ich glaube auch nicht, daß Deadpool so auf Dauer funktionieren kann...
      Das wunderte mich auch. Normalerweise stimmt Panini so etwas mit den Veröffentlichungsdaten immer ab. Verliert seinen Heilfaktor im aktuellen Heft oder erst in Deadpool Nr. 15?
      War auch verwirrt, dass Deadpool seinen Heilfaktor nicht mehr hat und hatte schon gedacht, dass ich was in diesem Band etwas überlesen hatte oder es im letzten vorkam (habe ich nicht gelesen).

      Fand diesen Band wieder gut, auch wenn mir nicht alles gefallen hat. Bin auf den letzten Band gespannt und trauere schon jetzt Remender nach.
      Interessant die Zeitreise, obwohl wir das bei X-Force ja erst mit der AoA-Alternativzeitlinie vor gar nicht allzu langer Zeit erst hatten. Wirkte etwas arg konstruiert: eben noch in Todesgefahr und schwups ist man in einer möglichen Zukunft, in der auf einmal ein ganz anderer Handlungsstrang aufgemacht wird. Deathlock hat mich hierbei arg an Bishop erinnert. Also irgendwie nicht richtig was Neues, aber trotzdem unterhaltsam. Sehr gut gefallen hat mir die Entwicklung um Betsy, die ich einfach mag. Aber war schon arg übertrieben, dass sie erst in einem Blutsee liegt und kurz darauf schon wieder einigermaßen aufrecht gehen kann....
      Zeichnungen und Farben in den letzten beiden Bänden fand ich perfekt.